Logo

Mighty Joe Young

Auswahl
Startseite
Filme von Ray Harryhausen
Mighty Joe Young
The Beast From 20,000 Fathoms
It Came from Beneath the Sea
The Animal World
Earth vs. the Flying Saucers
20 Million Miles to Earth
The 7th Voyage of Sinbad
The 3 Worlds of Gulliver
Mysterious Island
Jason and the Argonauts
First Men in the Moon
One Million Years B.C.
The Valley of Gwangi
The Golden Voyage of Sinbad
Sinbad and the Eye of the Tiger
Clash of the Titans
Kurzfilme
Hinter den Kulissen
Biographie
Literatur
Verweise
Überblick
Panik um King Kong
1949, s/w

"Die hübsche Jill und ihr Gorilla Joe werden von einem Nachtklub in Hollywood engagiert. Als Gäste Joe reizen, bricht er aus und zerstört das Etablissement. Die Polizei will den Menschenaffen daraufhin töten. Jill und Joe müssen fliehen."

Als Willis O'Brien mit "Mighty Joe Young" einen Nachfolger seines Kassenschlagers "King Kong" (1933) plante, bot er Harryhausen an, als Assistent bei der Animation des Affen mitzuhelfen. Harryhausen studierte die Bewegungen der Gorillas im Zoo und übernahm einen Großteil - er sprach von 85% - der Bewegungssequenzen.


Mitwirkende
  • Produktion: John Ford (ausführend), Merian C. Cooper
  • Regie: Ernest B. Schoedsack
  • Buch: Merian C. Cooper (Geschichte), Ruth Rose
  • Musik: Roy Webb
  • Darsteller: Terry Moore (als Jill Young), Ben Johnson (als Gregg)

Bewertung

Wissenswertes
  • "Mighty Joe Young" ist der letzte Film von Regisseur Ernest B. Schoedsack, der unter anderem "King Kong", "Die letzten Tage von Pompeji" und "Dr. Zyklop" drehte.

  • Die Darstellerin der Jill heißt eigentlich Helen Koford. Sie trat seit ihrem elften Lebensjahr unter den verschiedensten Namen auf, bis sie sich 1948 auf Terry Moore festlegte. In den 70er Jahren geriet sie in die Schlagzeilen, als sie nach dem Tod des Milliardärs Howard Hughes bekanntgab, daß sie 1949 heimlich auf einer Yacht geheiratet hätten und nie geschieden worden seien.

  • Von dem Film wurde 1998 ein Remake (deutscher Titel: "Mein großer Freund Joe") mit Charlize Theron und Bill Paxton gedreht. Ray Harryhausen und Jill-Darstellerin Terry Moore haben dort einen Mini-Auftritt (Cameo) als Party-Gäste (die Frau im roten Kleid und ihr Mann).

Links zu diesem Film